• Lohweg 11 30559 Hannover Germany Tel:+49511283740 Fax:+495112837430

Indonesien

Indonesien ist eine Republik und der weltgrößte Inselstaat sowie mit rund 255 Millionen Einwohnern der viertbevölkerungsreichste Staat der Welt. Das Land verteilt sich auf 17.508 Inseln. Indonesien zählt zum größten Teil zum asiatischen Kontinent, sein Landesteil auf der Insel Neuguinea gehört jedoch zum australischen Kontinent. Die Unabhängigkeitserklärung erfolgte am 17. August 1945, am 27. Dezember 1949 wurde sie nach einem Sezessionskrieg von den Niederlanden anerkannt. Die Hauptstadt Jakarta zählt 9,6 Millionen Einwohner und liegt auf der Insel Java. Auf Java leben mehr als die Hälfte der Einwohner Indonesiens.
Die größte und wichtigste Stadt Indonesiens ist die Hauptstadt Jakarta, die das Handels- und Finanzzentrum darstellt.

Religion

Mit ungefähr 200 Millionen Muslimen stellt Indonesien den Staat mit der größten muslimischen Bevölkerung der Welt dar. Der Islam ist jedoch nicht Staatsreligion. Allerdings müssen sich alle Bürger des Inselstaates zu einer von fünf anerkannten Weltreligionen bekennen. 88 % der Indonesier sind Muslime. Der Islam wurde nach Indonesien durch Händler aus Arabien gebracht. Allerdings ist der Volksislam sehr mit vielen ursprünglichen okkulten und animistischen Praktiken vermischt. Das Christentum ist ein Minderheitsglaube. Nur 9% der Bevölkerung sind Christen.

Wirtschaft

Die Wirtschaft des Next-Eleven-Staates Indonesien basiert auf dem Prinzip der Marktwirtschaft, wird an vielen Stellen aber von der Regierung beeinflusst. Einige große Unternehmen sind in Staatsbesitz. 1997/1998 erschütterte eine Wirtschaftskrise verschiedene Staaten in Ost- und Südostasien, wovon auch Indonesien stark betroffen war (Asienkrise). Danach konnte sich die indonesische Wirtschaft aber stabilisieren und zählt mit Wachstumsrate von 5 bis 6 % pro Jahr zu den am schnellsten expandierenden der Welt. Der mittelfristige Ausblick gilt dank Rohstoffvorkommen, einer jungen Bevölkerung und einem dynamischen regionalen Umfeld als positiv. Eine große Rolle spielt die Landwirtschaft. Heute ist Indonesien der größte Palmölproduzent der Welt, nachdem erst 1911 mit dem Anbau begonnen wurde. Ölpalmen werden heute auf 13 Millionen Hektar angebaut. Als kritisch wird angesehen, dass viele Ernteflächen durch Rodungen des Regenwaldes gewonnen werden. Der Tourismus ist für das Land ebenfalls eine wichtige Einnahmequelle.

Bildung

In Indonesien besteht die allgemeine Schulpflicht. Die Alphabethisierungsrate liegt bei 94 %.

Projekt

Die Inter-Mission unterstützt schon seit Jahrzehnten Lehrer einer christlichen Schule, die mit einer christlichen Gemeinde in Tanjung Enim eng verbunden ist.
Es werden die Klassen 1 bis 9 unterrichtet. Dazu gehört auch ein Kindergarten, der sich auf einem anderen Gelände befindet als die Schule. Die Klassen im Kindergarten und in der Schule sind nicht besonders groß. Die Schüler stammen aus der nahen Umgebung der Schule bzw. des Kindergartens. Sie kommen sowohl aus islamischen so auch aus christlichen Familien. So ist diese Schule ein Zeugnis für die Schüler und eine gute Möglichkeit diese Menschen zu erreichen.
Die Schule wird christlich geführt. Im Lehrerkollegium gibt es auch einige Moslems. Die Schule wird auch jeden Morgen immer mit einem Wort aus der Bibel und mit Gebet angefangen. Zu den christlichen Feiertagen werden die Eltern der Kinder eingeladen. Dazu kommen die Eltern auch gerne und werden so mit der christlichen Botschaft erreicht. Die Schule ist auch bei den Moslems als christliche Schule bekannt und wird auch als solche akzeptiert. Auch einige Behinderte oder auch mental zurückgebliebene Kinder sind in den Klassen.
Die Schule ist keine staatliche Schule aber eine anerkannte private Schule, die die Examen, die vom Staat festgesetzt werden duchführen. Somit dürfen dann allgemein anerkannte Zeugnisse ausgestellt werden. Bis auf eine kleine Unterstützung für Lehrmaterial vom Staat ist sie nicht staatlich gefördert. Somit könnte diese Schule ihren Lehrdienst nicht wahrnehmen können, wenn die Inter-Mission sie nicht unterstützen würde.